Ellen White und die Bibel

Hat Ellen White der Bibel widersprochen?

Nach Zählung der Kritiker soll Ellen White über 50mal der Bibel widersprechen haben. Wie kann sie dann eine echte Prophetin sein?

Antwort: http://www.ellen-white.com/Contradictions.html

Hier wird wieder die Frage der Inspiration aufgeworfen. Wenn ein Prophet der vorherigen Offenbarung nicht widersprechen darf, wie gehen wir dann mit einem Propheten um, durch den Gott den Menschen noch mehr sagen möchte (vgl. Joh 16,12)?

Die Bibel selber ist in den fast 1.500 Jahren ihrer Entstehungszeit an Informationsgehalt gewachsen. Im NT werden Geschichten aus dem AT ergänzt. Paulus erwähnt die Namen der ägyptischen Zauberer, die dem Mose widerstanden haben sollen (2Ti 3,8). Judas erwähnt einen Streit zwischen Michael und Satan um den Leib des Mose (Jud 9). Davon lesen wir nichts im AT.

So darf ein Prophet also etwas Neues bringen bzw. vorhandene Informationen ergänzen, ohne dass es gleich „Widersprüche“ sind!

Bei den anderen Beispielen der Kritiker sollten diese beachten, dass man so auch mit der Bibel umgehen könnte. Dann wäre mit Argumenten der Kritiker auch die Bibel voller Widersprüche und damit keineswegs Gottes Wort! Aber da geht es dann nicht mehr um Ellen White, sondern um die Glaubwürdigkeit der Bibel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.